Anonim

Normal 0 MicrosoftInternetExplorer4

Laut einem Bericht der japanischen Zeitung Nikkei ist die Nachfrage nach dem vollelektrischen Mitsubishi i-MiEV so hoch, dass das Unternehmen sein Produktionsvolumen erneut steigern wird.

In den letzten Berichten wurde angegeben, dass das Unternehmen die Produktion bis 2013 von der geplanten Produktion von 20.000 Einheiten auf eine neue Produktion von 30.000 Einheiten steigern würde. Das ist jedoch noch 3 Jahre entfernt. In diesem neuen Bericht heißt es, dass das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr 2010 die Produktion erneut steigern wird, um die Nachfrage zu befriedigen.

Ursprünglich hatte Mitsubishi ein Verkaufsziel von 5.000 Einheiten festgelegt, doch die Zahl stieg schnell auf 8.500 Einheiten. Jetzt meldet der Nikkei, dass er die Produktion wieder steigern wird, diesmal auf 9.000 Einheiten. In dem Bericht wurden Informationen von einem Unternehmen gesammelt, das Batterien für das i-MiEV liefert.

Zwei Unternehmen müssen sich einschalten, um 2010 genügend Batterien für das i-MiEV herzustellen. Lithium Energy Japan wird Berichten zufolge 7.000 Akkus liefern, wobei GS Yuasa weitere 2.000 Akkus hinzufügt.

Der i-MiEV wird im April in Japan an die breite Öffentlichkeit verkauft.