Anonim

Die Zukunftspläne von BMW waren dramatisch und in letzter Zeit ausgesprochen hochtechnologisch, einschließlich des in den USA ansässigen 1er ActiveE und des BMW Vision EfficientDynamics-Konzepts, das in den nächsten Jahren selbst in Produktion gehen sollte. Heute hat BMW unter dem Projektnamen Megacity Vehicle einen Teaser für ein Elektroauto veröffentlicht.

Das neue Megacity Vehicle, kurz MCV, repräsentiert nicht ausschließlich einen Fahrzeugtyp, sondern eine Reihe von Technologien, die BMW in seiner Flotte oder sogar unter einer gemunkelten vierten Marke einführen könnte. Daher wird es verschiedene Varianten geben, darunter vollelektrische, bereichserweiterte elektrische und hocheffiziente Benzin- und Dieselmodelle.

Das erste wird ein vollelektrisches Minicar sein, das 2013 fällig wird und in dieser Teaserskizze dargestellt wird. Es wird Platz für vier Personen bieten und eine Vielzahl leichter Verbundwerkstoffe einsetzen, um die Effizienz so weit wie möglich zu steigern. Carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) wird eine große Rolle im Fahrzeugbau spielen und wird dementsprechend von BMW im Leipziger Werk in Leipzig als Joint Venture mit SGL Carbon und SGL Automotive Fibers gebaut. Das eigentliche Kohlefasermaterial wird von hier in den USA bezogen

Über das Megacity-Fahrzeug ist nicht viel anderes bekannt, aber diese vollelektrische Version wird voraussichtlich einen Elektromotor mit 134 PS haben, der mit Lithium-Ionen-Batterien betrieben wird und die Hinterachse antreibt. Eine Version mit erweiterter Reichweite und einem kompakten Verbrennungsmotor als Generator wird voraussichtlich ebenfalls auf den Markt kommen.

Weitere Informationen finden Sie im vorherigen Bericht von John Voelcker, indem Sie hier klicken.