Anonim

Nissan hat kürzlich eine Reihe neuer Technologien zur Kraftstoffeinsparung angekündigt, die im kommenden Jahr im Rahmen seiner neuen mittelfristigen Umweltstrategie „Nissan Green Program 2010“(NGP 2010) eingeführt werden sollen. Die neuen Technologien konzentrieren sich neben dem vollelektrischen Leaf auf die Verbesserung der Motor- und Getriebeeffizienz und umfassen Dinge wie Hybridantrieb und Motorstopp-Start-Systeme sowie Bremsenergie- und Wärmeenergierückgewinnungsgeräte.

Eine der innovativsten Technologien ist ein Doppeleinspritzmotor, den Nissan diese Woche in seinem neuen Juke Crossover in Japan auf den Markt bringt. Der neue Motor ist ein Vierzylinder-Design mit nur 1, 5 Litern Hubraum und gilt als der weltweit erste Serienmotor dieser Art.

Laut Nissan stabilisiert der Zusatz von Doppelinjektoren die Verbrennung, indem die Größe der in Form eines Nebels gesprühten Partikel um etwa 60 Prozent verringert wird. Ein verbesserter thermischer Wirkungsgrad und ein verringerter Inhalationswiderstand wurden durch die Kombination der Injektoren mit der stufenlosen Ventilsteuerung (CVTC) erreicht, die die Öffnungs- / Schließzeit der Einlass- und Auslassventile kontinuierlich ändert.

Infolgedessen wurde der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu einem Motor ähnlicher Größe mit einem konventionelleren Design um ungefähr 4 Prozent verbessert. Darüber hinaus hilft eine effizientere Verbrennung, die Höhe der schädlichen Emissionen im Abgas zu kontrollieren.

Leider ist dieser Motor nicht für US-Versionen des Juke bestimmt, die später in diesem Jahr eintreffen werden. Stattdessen erhalten wir einen turbogeladenen 1, 6-Liter-Vierzylindermotor mit rund 180 PS und 170 Pfund-Fuß Drehmoment.