Anonim

Autonome Motorstopp-Start-Systeme, die Kraftstoff sparen sollen, indem sie den Motor eines Autos im Stillstand abstellen, werden immer beliebter, insbesondere in Europa, wo die Kraftstoffpreise oft doppelt so hoch sind wie hier. In vielen Fällen kann durch die Hinzufügung eines Motorstopp-Start-Systems eine Kraftstoffeinsparung im Bereich von 5 bis 10 Prozent erzielt werden.

Der begrenzende Faktor für ihre bisher weit verbreitete Verwendung war, dass sie meist nur mit Schaltgetrieben erhältlich sind (ohne Hybridfahrzeuge). Dieser Trend beginnt sich jedoch zu ändern. Anfang letzten Jahres zeigte der deutsche Getriebespezialist ZF eine neue Achtgang-Automatik mit Motorstopp-Start-Fähigkeit. Kurz darauf brachte Audi eine Version seines A3-Hatchbacks mit Doppelkupplung in Übersee mit Motorstopp-Start-System auf den Markt.

Jetzt hat der Automobilzulieferer Bosch ein eigenes Motorstopp-Start-System entwickelt, das zuverlässig in der Automatik eingesetzt werden kann.

Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe ist die Start-Stopp-Funktion besonders einfach zu bedienen. Der Fahrer muss nur auf das Bremspedal treten, und sobald das Auto angehalten hat, stoppt der Motor automatisch - und startet erneut, wenn das Bremspedal losgelassen wird.

Die Herausforderung für die Ingenieure bestand darin, den Startvorgang schneller und dynamischer zu gestalten, da die Zeit für das Auskuppeln, Schalten und Wiedereinschalten der Kupplung in Handbüchern in einem automatischen Fahrzeug nicht zur Verfügung steht. Um diese Herausforderung zu lösen, haben die Bosch-Ingenieure den elektrischen Anlasser und den Ritzel-Eingriffsmechanismus sowie das Einspritzsystem und die Steuerungssoftware angepasst.

Die gute Nachricht ist, dass Bosch bei der Entwicklung des Systems eng mit den großen Autoherstellern zusammengearbeitet und es in Fahrzeugen wie dem Volkswagen Passat, Porsche Panameras mit Doppelkupplung, dem Audi A8 und dem Minicar Fiat 500 mit automatisierten Schaltgetrieben getestet hat.

Noch kein Wort darüber, welche in den USA gelieferten Modelle mit dem von Bosch neu entwickelten System ausgestattet sein werden.