Anonim

Derzeit bietet keine der herkömmlichen Getriebekonstruktionen eine ideale Option für Elektrofahrzeuge. Herkömmliche Schaltgetriebe unterbrechen den Antrieb der Räder während des Schaltens und erfordern eine Kupplung, was dem dicht gepackten Antriebsstrang eines Elektrofahrzeugs Kosten und Volumen hinzufügt. Herkömmliche Automatikgetriebe erhöhen die Masse und führen zu einem erheblichen Wirkungsgradverlust.

Der britische Getriebespezialist Zeroshift hat jetzt ein Mehrganggetriebe für Elektrofahrzeuge entwickelt, das keine Kupplung benötigt - ein Dämpfer in den Schaltnaben und die elektronische Steuerung des Motors sorgen für nahtlose Übersetzungsänderungen. Mit mehr als einem Übersetzungsverhältnis und der Fähigkeit, ohne Unterbrechung des Drehmoments zu schalten, läuft der Motor mit einem höheren Wirkungsgrad und verlängert die Batterielebensdauer und die Reichweite um bis zu 10 Prozent.

Darüber hinaus verhindert das kupplungslose Mehrganggetriebe Drehmomentunterbrechungen beim Gangwechsel, ein Problem, das EV-Hersteller bisher davon abgehalten hat, Mehrganggetriebe einzubauen. Aktuelle Elektrofahrzeuge verwenden stattdessen ein Single-Speed-Getriebe, aber der Motor verbringt dann mehr Zeit außerhalb seines optimalen Wirkungsgradbereichs.

Das Design ersetzt im Wesentlichen die Synchronisation in einem herkömmlichen Schaltgetriebe durch gepaarte Verriegelungsringe, die den Gang wechseln, ohne das Drehmoment zu unterbrechen. Um das erforderliche Maß an Schaltverfeinerung zu erreichen, verwendet das Konzept von Zeroshift eine elektronische Steuerung des oder der Elektromotoren, um die Wellendrehzahlen anzupassen, und ein integriertes passives Dämpfersystem in der Antriebsnabe, um etwaige Vibrationen zu isolieren.

Zeroshift entwickelt derzeit sein innovatives Getriebe mit mehreren großen Autoherstellern.