Anonim

Einer der Hauptgründe, warum Käufer laut Ford selbst vom alten Ford Explorer Sport Utility Vehicle abgewichen sind, war der Kraftstoffverbrauch. Daher musste der Kraftstoffverbrauch ein wichtiges Verkaufsargument für den brandneuen 2011 Ford Explorer sein.

Wie so viele neue Autos und Frequenzweichen erreicht das neueste Modell tatsächlich eine deutlich bessere Kilometerleistung. Jetzt wissen wir, wie viel: 25 Prozent besser oder 25 Meilen pro Gallone auf der Autobahn.

Das ist jedenfalls das Wort der US-Umweltschutzbehörde, wie Ford gestern auf seiner Explorer-Facebook-Seite angekündigt hat.

Image

2011 Ford Explorer

Nein, keine Pressemitteilung, nur ein Facebook-Beitrag, in dem stand: "Es ist offiziell, der Ford Explorer 2011 erhält eine EPA-geschätzte 25-MPG-Autobahn - das ist Klassenbester für einen V6 und 25% sparsamer als das aktuelle Modell."

(Wir haben Fords Zeichensetzung oben intakt gelassen. Wenn Sie Probleme haben, sie auf der sehr aktiven Explorer-Facebook-Seite zu finden, filtern Sie nach "Nur Ford Explorer".)

Die vollständigen Zahlen laut Ford sind 17 mpg Stadt, 25 mpg Autobahn, für eine kombinierte Bewertung von 20 mpg. Das ist für den 2011 Explorer, der mit einem 3, 5-Liter-V6-Motor mit 290 PS ausgestattet ist.

Ford hat die Version mit dem 237 PS starken 2, 0-Liter-EcoBoost-Motor mit Direkteinspritzung und Turbolader noch nicht offiziell auf den Markt gebracht, der noch höhere Nennwerte bieten sollte.

Image

2011 Ford Explorer

Im Vergleich dazu wurde der alte Explorer mit 14 mpg Stadt, 20 mpg Autobahn (daher die 25-prozentige Verbesserung) bewertet, wenn er mit Hinterradantrieb ausgestattet war, oder mit 13 mpg, 19 mpg mit Allradantrieb.

Der gut aufgenommene 2011 Jeep Grand Cherokee, ein direkter Konkurrent des neuen 2011 Explorer, wird mit 16 mpg Stadt, 23 mpg Autobahn für eine kombinierte Bewertung von 18 mpg bewertet.

Ford hat eine Reihe technischer Tricks in seinen Hybridfahrzeugen angepasst, um dem neuen Explorer zu helfen, die neuen Kilometerzahlen zu erreichen.

Zurück auf Facebook veröffentlichte das Unternehmen außerdem ein Video mit dem Titel "Denken an eine Zahl zwischen 24 und 26". Süß.