Anonim
Image

2011 BMW 1er M Coupé

Image

2011 BMW 1er M Coupé

Das M-Coupé wird von einem 3, 0-Liter-Sechszylinder mit zwei Turboladern und einem Sechsgang-Schaltgetriebe mit engem Übersetzungsverhältnis angetrieben. Mit dem 335-PS-Sechszylinder kann das M-Coupé problemlos mit seinem größeren Cousin, dem M3, mithalten. Mit einer Geschwindigkeit von 0 bis 60 Meilen pro Stunde von 4, 7 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 155 Meilen pro Stunde wird das 1er M Coupé diejenigen nicht enttäuschen, die nach einer Leistung suchen, die den Hals schnappt. Sogar das M-Coupé hat einige interessante computergesteuerte Leistungsaspekte, einschließlich einer Overboost-Funktion, die das Drehmoment bei Vollgas für kurze Zeit erhöht. Eine weitere interessante Tatsache ist, dass der Motor des M-Coupés der gleiche ist wie der kürzlich im Z4 sDrive35 eingeführte. Damit ist dies das erste serienmäßige Serienmotor, das in ein Auto der M-Division eingebaut wird.

Wie unterscheidet sich das M Coupé vom serienmäßigen 1er? Neben der Einspritzung von mehr Leistung hat BMW auch die Spur verbreitert und das Radpaket einschließlich Kotflügelverbreiterungen verbessert. Weitere Änderungen betreffen leichtere Aluminiumkomponenten an der vorderen MacPherson-Federbeinaufhängung, zusätzliche Längsstreben hinten, hohle Stabilisatoren und neue Kugelgelenke, die dem Auto eine um etwa ¾ Zoll niedrigere Fahrhöhe verleihen.

Fazit: Wenn Ihnen der 1er schon einmal gefallen hat, Sie sich aber nach mehr Leistung sehnen, dann ist das M-Coupé genau das, was der Arzt bestellt hat. Erwarten Sie eine Prämie gegenüber dem gut ausgestatteten 135i.