Anonim

Deutsche Autohersteller fangen an, mit Elektrofahrzeugen aufzuholen, da Tesla weiterhin den Markt erobert.

Audi hat erneut seine Pläne bekräftigt, bis zum Jahr 2020 drei batteriebetriebene Elektrofahrzeuge in Produktion zu bringen.

Die deutsche Luxusmarke wiederholte den Plan auf der Hauptversammlung in Neckarsulm und sagte, sie werde ihr Portfolio danach schrittweise weiter elektrifizieren.

VERPASSEN SIE NICHT: Zwei weitere Elektroautos sollen bis 2020 dem Audi e-tron SUV folgen, sagt der Hersteller

Bis zum Jahr 2025 erwartet Audi, dass ein Drittel seines Portfolios ganz oder teilweise elektrifiziert sein wird.

Audi plant, Elektrofahrzeugplattformen mit der Volkswagen-Marke Porsche zu teilen. Die Marke geht davon aus, dass die gemeinsame Nutzung von Plattformen eine Schlüsselkomponente sein wird, um die Kosten für Elektrofahrzeuge zu senken.

Image

Audi e-tron Sportback Konzept, 2017 Shanghai Auto Show

Insbesondere sieht Audi Kosteneinsparungen in Höhe von mehreren Millionen Dollar vor, indem Porsche an Architekturen für Elektrofahrzeuge arbeitet.

Daher ist es möglich, dass Audi irgendwann Komponenten oder sogar eine Plattform mit der bevorstehenden Porsche Mission E teilt.

Das Mission E-Konzept wird von einem 600-PS-Elektroantrieb angetrieben und liefert von Porsche geschätzte 310 Meilen pro Ladung.

LESEN SIE DIESES: 2018 Porsche Mission E: 600 PS elektrisches Sportlimousinenkonzept zielt auf Tesla ab

Die Zahl für die Reichweite von 310 Meilen basiert wahrscheinlich auf dem derzeit in Europa verwendeten NEFZ-Zyklus, der höhere Zahlen ergibt. Ein EPA-Bereich wäre wahrscheinlich um 20 bis 25 Prozent niedriger.

Bei den Audi Elektrofahrzeugen wird das Trio mit dem Audi e-tron beginnen und voraussichtlich 2018 eintreffen.

Auf der Shanghai Auto Show 2017 zeigte Audi mit dem e-tron Sportback ein zweites Konzept für Elektrofahrzeuge.

Image

Audi e-tron Sportback Concept, Shanghai Auto Show 2017 [Foto: Ronan Glon]

Die Entfernungsschätzung ist identisch mit der ursprünglichen e-tron- und der Mission E-bei 310 Meilen pro Ladung.

Sowohl das e-tron- als auch das e-tron Sportback-Konzept verwenden einen 95-Kilowattstunden-Akku.

Der dritte elektrische Audi ist derzeit ein Rätsel, aber der aktuelle Markt für Luxus-Frequenzweichen könnte die Proportionen seiner Nutzfahrzeuge bestimmen.

CHECK OUT: Audi e-tron Sportback-Konzept: Alle Details zum Elektroauto, Fotos von der Shanghai Auto Show

Der Schub für Elektrofahrzeuge kommt natürlich nach der skandalösen Dieselkrise, von der Volkswagen-, Porsche- und Audi-Fahrzeuge mit verschiedenen Dieselmotoren betroffen waren.