Anonim

Mit der Ankündigung, dass das Tesla Model Y nächste Woche sein Debüt geben wird, haben wir alles, was wir wissen, verloren. Nachdem Tesla die gesamte Model 3-Reihe veröffentlicht hat, werden wir in unserer Twitter-Umfrage gefragt, welche Leser sie kaufen würden. Auf dem Genfer Autosalon stellt VW seinen elektrischen ID-Buggy vor, Pininfarina stellt endlich sein neues elektrisches Hyperauto vor und Kia stellt sein Image mit dem neuen Elektrokonzept Imagine neu vor. All dies und mehr zu Green Car Reports.

In einer Reihe von Tweets am Sonntag gab Elon Musk, CEO von Tesla, bekannt, dass das Unternehmen nächste Woche auf einer Veranstaltung in LA seinen neuen SUV Modell Y auf Basis des Modells 3 vorstellen wird. Damit werfen wir einen Blick auf alles, was wir an dieser Stelle über das Modell Y wissen, basierend auf den früheren Aussagen des Unternehmens.

Mit Teslas Veröffentlichung der vollständigen Modellreihe 3, einschließlich des Basismodells für 35.000 US-Dollar in der vergangenen Woche, werden wir in unserer jüngsten Twitter-Umfrage gefragt, welches Modell 3 unsere Leser am meisten kaufen möchten. Viele derjenigen, die ursprünglich Einzahlungen für das Modell 3 getätigt haben, warten wahrscheinlich auf eine billigere Version, und viele von ihnen stammen möglicherweise von unseren Lesern.

Während der Genfer Autosalon in der Schweiz beginnt, führen mehrere Autohersteller neue Konzepte ein, von futuristisch über Spaß bis exotisch.

Zu den bekanntesten gehört bislang das kleine SUV-Konzept Kia Imagine, das möglicherweise eine vollelektrische Plattform für die Marke vorsieht.

Das italienische Designhaus Pininfarina enthüllte auch seinen lang erwarteten Battista, ein "Hyperauto", das das erste Modell sein wird, das vom neuen Autohersteller entworfen und gebaut wird und den Markennamen trägt.

Und VW brachte sein neues elektrisches Offroad-Strandbuggy-Konzept, den ID Buggy, auf den Markt, zusammen mit dem Plan, seine kommende, in Serie produzierte MEB-Elektroplattform mit anderen Autoherstellern zu teilen.

Aston Martin plant, als einer der ersten Autohersteller ein neues Elektroauto mit einem schnell aufladbaren 800-Volt-Batteriesystem einzuführen. Jetzt hat das Unternehmen einen neuen elektrischen SUV unter seiner noch exklusiveren Marke Lagonda vorgestellt. Das Unternehmen plant, Lagonda zu einer High-Tech-Luxusalternative zu Rolls Royce und Bentley zu machen - oder vielleicht zu Cadillac.

Schließlich tritt Hyundai in die Fußstapfen des Tesla Model 3 mit einer neuen App, die Ihr Smartphone in den Autoschlüssel verwandelt.