Anonim

Genesis ist die neueste Marke, die versucht, einen Teil eines globalen Luxusfahrzeugmarktes zu erobern, der immer noch von deutschen Herstellern dominiert wird. Letzte Nacht hat die koreanische Marke in New York ihr erstes Elektroautokonzept vorgestellt.

Das Genesis Mint Concept ist heutzutage ungewöhnlich kein Crossover-Nutzfahrzeug. Stattdessen stellte sich Genesis sein erstes Elektroauto als winziges, niedriges, elegantes Zwei-Personen-Coupé mit einem radikal reduzierten Innenraum vor.

Es wurden nur wenige technische Details angegeben, obwohl Genesis eine Reichweite von 200 Meilen angegeben hat. Das Mint-Konzept umfasst auch das Laden mit 350 Kilowatt - eine ultraschnelle Rate, die erst im nächsten Jahr für ein Fahrzeug eingeführt wird.

Stadtauto, das keine Box ist

Trotzdem bleibt die Genesis Mint eine andere Sicht auf ein Stadtauto. Die meisten Fahrzeuge in dieser Kategorie sind eher kurz und aufrecht - denken Sie an Smart ForTwo oder Mini Cooper - als an niedrige, schlanke Coupés.

Image

Debüt des Genesis Mint Concept, Hudson Yards, NYC - 2019 New York Auto Show

Anstatt eine kleine elektrische Box auf Rädern für den Stadtgebrauch zu schaffen, haben Genesis-Designgruppen in Deutschland, Südkorea und den USA zusammengearbeitet, um „eine neue urbane Ikone zu schaffen, die klassische Proportionen mit zukunftsweisendem, minimalistischem Design verbindet“.

Dies sind die Worte des Chief Design Officers der Hyundai Motor Group, Luc Donckerwolke, der das Styling für alle drei Marken überwacht: Hyundai, Kia und jetzt Genesis. Er erklärte: „Das Mint Concept ist das Occam's Razor eines Designers, das uns herausforderte, eine verkleinerte Interpretation unserer charakteristischen Ästhetik zu visualisieren.“

OK dann. Donckerwolke spielte auf Elemente der Designsprache „Athletic Elegance“der Luxusmarke an: einen kammförmigen Kühlergrill, eine Akzentlinie, die nach hinten zeigt, und Quad-Scheinwerfer, die von vorne nach hinten kehren.

Bei einem Elektroauto ist der „Kühlergrill“eine Blindplatte mit einer kleinen Öffnung zur Batteriekühlung. Das G-Matrix-Muster der Marke befindet sich in den großen Rädern und den Öffnungen, damit die Luft zur Kühlung um die Batterie zirkulieren kann.

Image

Genesis Mint-Konzept für ein zweisitziges städtisches Elektroauto

Fotos der Münze zeigen nicht wirklich ihre Größe: Es ist ein kleines Auto mit ungefähr der Grundfläche eines Mini Cooper. Die großen Räder sitzen direkt an den Ecken des Autos und lassen es länger aussehen als es ist.

Das ungewöhnlichste Design im Außenbereich ist möglicherweise das Fehlen eines herkömmlichen Schrägheckmodells. Stattdessen können Fahrer durch scherenartige Öffnungen auf jeder Seite Taschen und Pakete in das hintere Fach laden.

Im Inneren klappt die Mittelkonsole weg und verwandelt die schwimmende Sitzbank in ein Sofa. Die Instrumententafel und der Sitz sind beide schwenkbar, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern.

Andernfalls ist die lange horizontale Spannweite des Armaturenbretts offen. Bedienelemente befinden sich in den sechs kleinen Displays, die das längliche Lenkrad umgeben, wobei sich ein siebtes rechts an der Radnabe befindet.

Image

Genesis Mint Konzept

Image

Genesis Mint Konzept

Image

Genesis Mint Konzept

(Für diejenigen, die sich über ein Elektroauto mit einem dritten Pedal wundern, ist es ein "totes Pedal" für den linken Fuß des Fahrers.)

Hudson Yards als Metapher

Das New Yorker Debüt des Autos folgt der Genesis-Tradition, auf der New Yorker Automobilausstellung neue Fahrzeuge vorzustellen. Das Debüt-Event trug den Titel „Big Apple, Small Car“und fand in Hudson Yards statt. Das ist der neue, milliardenschwere Wald aus 50-stöckigen und höheren Bürotürmen und Luxusresidenzen direkt gegenüber dem Javits Convention Center, in dem die Auto-Show stattfindet.

Genesis war die erste Automarke, die ein Auto im legendären öffentlichen Kunstwerk der Entwicklung, The Vessel, enthüllte. Es ist ein Treppenbecken mit polierten Kupferunterseiten, und der Autobauer produzierte eine ganze Modenschau an seiner Basis, bevor das Auto die Produktion einstellte.

Hudson Yards wurde verprügelt, weil er dem Manhattan, das ihn umgibt, den Rücken gekehrt hat. In der Tat deutet nichts in der Entwicklung darauf hin, dass es Teil von New York City ist. Es konzentriert sich auf den offenen Raum innerhalb seines Multi-Block-Standorts und ist vollgepackt mit globalen Luxusgeschäften, die in London, Rio, Tokio oder Shanghai zu finden sind.

Image

Debüt des Genesis Mint Concept, Hudson Yards, NYC - 2019 New York Auto Show

Und das ist wirklich der Punkt. Genesis plant die Einführung in China, dem weltweit größten Markt für Automobile und Luxusgüter. Es ist auch der weltweit größte Markt für Elektroautos. Im Jahr 2018 kaufte China mehr batterieelektrische und Plug-in-Hybridfahrzeuge als der Rest der Welt zusammen.

Denken Sie an Shanghai, nicht an Soho

Das kleine, urbane Genesis Mint-Konzept und seine elektrische Skateboard-Plattform richten sich also nicht in erster Linie an Nordamerika. Für uns wird gemunkelt, dass eine große batterieelektrische Luxuslimousine Genesis irgendwann ihren ersten Tesla-Konkurrenten liefern soll - vielleicht mit SUVs, die ihm folgen.

Kleinere Elektroautos werden es Hyundais ehrgeiziger Luxusmarke ermöglichen, in China Fuß zu fassen und sich auf das zu konzentrieren, was die Regierung dieses Landes für die Automobilzukunft hält.

Image

Smart ForTwo Minicars, die von der New Yorker Polizeibehörde zur Verkehrsüberwachung in Hudson Yards eingesetzt werden

In einem anderen Teil von Hudson Yards war das Schicksal zweckgebundener zweisitziger Stadtautos in den USA zu sehen. Dutzende von Smart ForTwo-Minicars standen in Reihen in einer Reihe, alle mit der Lackierung des New Yorker Polizeidepartements. Sie ersetzten die dreirädrigen Cushman-Roller, die NYPD-Parkaufsichtsbeamte zum Fahren verwendeten.