Anonim

Tesla kündigte am Dienstag eine 10-prozentige Verbesserung der Top-Driving Range sowohl für sein Model S Fastback als auch für sein Model X Crossover an, was zu EPA-offiziellen Reichweiten von bis zu 370 Meilen bzw. 325 Meilen für die beiden Modelle führen soll.

Die 370-Meilen-Bewertung ist die höchste EPA-Bewertung für Elektrofahrzeuge auf dem US-Markt, die jemals vergeben wurde. Die Nennreichweite beträgt derzeit 335 Meilen für das Modell S und bis zu 295 Meilen für das Modell X.

VERPASSEN SIE NICHT: Die Effizienz der Tesla Model 3-Reihe ist eine ernsthafte Marktstärke

Tesla stellt fest, dass dies ohne zusätzliche Batteriekapazität erfolgt. Um diese Verbesserung zu erreichen, wurden diese beiden Modelle seit der Einführung des Modells S im Jahr 2012 und der Einführung des Modells X im Jahr 2015 als ihre bedeutendste Überarbeitung des Antriebsstrangs eingestuft.

Image

2019 Tesla Model X.

Sowohl das Modell S als auch das Modell X erhalten eine Überarbeitung der Antriebssysteme, bei der ein Permanentmagnetmotor in der Front kombiniert wird - eine Version der hinteren Einheit des Modells 3 gemäß einer Motortrend-Schaufel -, während der vorhandene Induktionsmotor auf der Rückseite übertragen wird Räder.

CHECK OUT: Tesla überarbeitet die Modell S- und X-Modelle ohne Batteriegrößen

Wie Tesla feststellt, verfügt diese neue Antriebseinheit über eine Leistungselektronik aus Siliziumkarbid sowie über bessere Schmier-, Kühlungs-, Lager- und Getriebekonstruktionen, die einen Wirkungsgrad von mehr als 93 Prozent ergeben. Sowohl im Ausgangs- als auch im Regenerationsmodus des Motors wurden Effizienzgewinne erzielt, und Tesla hat neue Radlager und Reifendesigns eingeführt, um schrittweise höhere Gewinne zu erzielen.

Mit den Verbesserungen können das Modell S und das Modell X jetzt auch die 200-kW-Aufladung der V3-Kompressoren von Tesla und die 145-kW-Aufladung der V2-Kompressoren nutzen, mit denen Kunden laut Tesla 50 Prozent schneller Meilen zurückgewinnen können.

Die Modelle S und X erhalten jetzt auch eine neue Version der Luftfederung von Tesla mit vollständig adaptiver Dämpfung für „ein ultra-gepolstertes Gefühl beim Fahren auf der Autobahn oder mit Autopilot“oder einer schärferen Steuerung für dynamisches Fahren. Es passt sich der Straßenoberfläche an und gleicht das Fahrzeug für den reduzierten Luftwiderstand aus.

LESEN SIE MEHR: 2020 Tesla Model Y erste Details für 300-Meilen-Elektro-SUV

Das Angebot für Modell S und Modell X wird ebenfalls erweitert: Standard Range-Versionen sind zurück, auch mit mehr Reichweite als je zuvor. Bei diesen Änderungen beginnt die Modell S-Standardreichweite (285-Meilen-Reichweite, 0-60 Meilen pro Stunde in 4, 0 Sekunden) bei 79.200 USD und die Model X-Standard-Reichweite (250-Meilen-Reichweite, 0-60 Meilen pro Stunde in 4, 6 Sekunden). beginnt bei 84.200 $. Beide Standard Range-Versionen haben jetzt eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km / h.

Image

2019 Tesla Model S.

Um Kompromisse zu fördern und bestehende Kunden zu belohnen, bietet Tesla den aktuellen S / X-Besitzern die Option "Ludicrous Mode" im Wert von 20.000 US-Dollar ohne Aufpreis für die beiden Top-Performance-Versionen beider Fahrzeuge an - ab 100.200 US-Dollar für den Model S Performance oder 105.200 USD für die Model X Performance.