Anonim

Während Washington DC über die Entwicklung eines Green New Deal waffelt - oder daran arbeitet, ihn insgesamt zu torpedieren -, hat der Bürgermeister von LA, Eric Garcetti, am Montag einen lokalen Green New Deal für die Stadt unterzeichnet.

"Politiker müssen nicht über den Gang schauen, um die Antworten zu finden - sie müssen über das Land schauen", sagte er, als er den Plan ankündigte.

Der Plan von LA sieht den Aufbau öffentlicher Verkehrsnetze vor, einschließlich der gemeinsamen Nutzung von Fahrrädern und Motorrollern, um Angelinos aus ihren Autos zu holen. um alle Häuser und Büros "emissionsfrei" zu machen; Stoppen des Abfallflusses auf Deponien bis 2050; und um bis 2045 nur erneuerbare Energien in der Stadt zu nutzen.

CHECK OUT: LA bekommt den ersten elektrischen Doppeldecker-Stadtbus

In Anbetracht der Tatsache, dass der durchschnittliche Einwohner von LA 15 Meilen pro Tag fährt, sieht der Plan vor, diese bis 2025 auf weniger als 10 Meilen pro Tag und bis 2025 auf 7, 5 Meilen zu reduzieren, hauptsächlich durch die verstärkte Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Mitfahrgelegenheiten, Fahrräder und Motorroller . Es zielt auch auf neue Wohnsiedlungen rund um Transitstationen ab und zielt darauf ab, all diese Reduzierungen angesichts des Bevölkerungswachstums vorzunehmen.

Für die verbleibenden Fahrten sieht der Plan vor, den Anteil der Elektroautos in der Stadt bis 2025 auf 25 Prozent und bis 2035 auf 80 Prozent zu erhöhen und bis 2050 alle nichtelektrischen Fahrzeuge von den Straßen und Autobahnen der Stadt zu entfernen.

LESEN SIE DIESES: LA setzt Ziele für Elektroautos als Gastgeber für die Olympischen Spiele 2028

Der neue Deal ist in der Tat teilweise ein alter Deal. Die Stadt hat sich bereits verpflichtet, bis 2028 10.000 öffentliche Ladegeräte in der ganzen Stadt zu installieren, alle Stadtbusse bis 2030 auf Strom umzustellen und die Emissionen aus dem Hafen von Los Angeles mit Elektro- und Wasserstoffkraftstoff um 80 Prozent zu senken -Zellwagen, bis 2050-alle im neuen Green Deal enthalten.

Über Transport und Energie hinaus sieht der Plan vor, dass das gesamte Abwasser recycelt wird und die Stadt zu 100 Prozent auf lokale Wasserquellen angewiesen ist. (Derzeit importiert es bis zu 85 Prozent seines Wassers aus Nordkalifornien und dem Colorado River.)

MUSS GELESEN WERDEN: Garcetti: Ein EV-Fanboy, jetzt der gewählte Bürgermeister von Los Angeles (2013)

Um dorthin zu gelangen, müssen auf dem Weg einige ernsthafte Sanierungen vorgenommen werden. Der Plan sieht vor, dass frische Lebensmittel innerhalb einer halben Meile von allen einkommensschwachen Angelinos zugänglich sind, Bäume pflanzen und 32 Meilen neue Wege und Radwege entlang des LA River entwickeln.