Anonim

Besitzer von Jeep Grand Cherokee SUVs und Ram Pickup Trucks mit einem 3.0 Turbodiesel V-6 können bis zu 3.075 US-Dollar erhalten, nachdem sich der Autohersteller letzte Woche mit einer Gruppe von Besitzern abgefunden hat.

Die Einigung über 307, 5 ​​Millionen US-Dollar wurde am Freitag von einem Bundesrichter genehmigt.

Die Eigentümer haben bis zum 3. Februar 2021 Zeit, unter www.EcoDieselSettlement.com Ansprüche auf das Abrechnungsgeld einzureichen

VERPASSEN SIE NICHT: Keine Rückkäufe: FCA-Abrechnung für Ram-Pickup, Jeep Grand Cherokee EcoDiesel-Besitzer

Um sich für das Abrechnungsgeld zu qualifizieren, müssen die Eigentümer auch ihre Fahrzeuge für einen Rückruf einladen, damit die Emissionsausrüstung aktualisiert wird, um sie mit dem Gesetz in Einklang zu bringen.

Die Emissionsrückrufarbeiten müssen bis zum 3. Mai 2021 abgeschlossen sein, damit die Eigentümer Anspruch auf das Abrechnungsgeld haben.

Image

2014 Jeep Grand Cherokee EcoDiesel, New York City, Januar 2014

Der Vergleich gilt für etwa 100.000 Fahrzeuge - 2014 bis 2016 Jeep Grand Cherokees und Ram 1500 Pickups mit dem 3, 0-Liter-EcoDiesel V-6-Motor. Diese Fahrzeuge wurden als "saubere Diesel" -Fahrzeuge verkauft, und die Regierung behauptet, sie hätten die Emissionsnormen nicht eingehalten.

CHECK OUT: Dieselklage gegen Mercedes-Benz

Derzeitige Mieter von EcoDiesel Grand Cherokee und Ram 1500 sowie Vorbesitzer der Fahrzeuge werden ebenfalls für Barabrechnungen in Höhe von 990 USD zur Verfügung stehen. Ehemalige Eigentümer und ehemalige Mieter haben jedoch kaum drei Monate Zeit, um Ansprüche geltend zu machen. Ihre Frist ist der 1. August 2019.