Anonim

Bei der Jahresversammlung von Tesla mit den Aktionären am Dienstag musste Elon Musk, CEO von Tesla, erneut eine Reihe von Fragen zu seinem Geschäft stellen und einige zuvor zu optimistische Zeitpläne überprüfen, die er zuvor vorgelegt hatte.

Im April gab Musk bekannt, dass das Unternehmen plant, in das Versicherungsgeschäft einzusteigen und Tesla-Besitzern Geld zu sparen, indem es im Mai ein Versicherungsprogramm startet, das "viel überzeugender sein wird als alles andere da draußen".

Dieses Programm ist noch nicht eingetroffen oder wurde von Tesla detailliert beschrieben. Bei der Sitzung am Dienstag sagte Musk, dass das Unternehmen "eine kleine Akquisition hat, die wir abschließen müssen, und ein bisschen Software zum Schreiben".

Als Antwort auf eine andere Frage, die auf seine eigene Zeitleiste für Advanced Summon hinwies, kicherte Musk. "Ich bin manchmal ein wenig optimistisch in Bezug auf den Zeitrahmen", witzelte er.

"Es ist beinahe erstaunlich", sagte er über Advanced Summon, eine Funktion, mit der Fahrzeuge unbesetzt über Parkplätze zu den Eigentümern fahren können. Er fügte hinzu: "Es ist nicht ganz da, aber es ist nah … fast magisch."

Image

Tesla Solardach

Und dann ist da noch das Solardach des Unternehmens, das auf Herstellungs- und Kostenprobleme gestoßen ist. Musk sagte, dass es im Begriff ist, Version 3 des Daches fertigzustellen und es in acht Staaten einzusetzen. "Es ist eigentlich ein ziemlich schwieriges technologisches Problem, eine integrierte Solarzelle mit Dachziegel zu haben und sie gut aussehen zu lassen und 30 Jahre zu halten", sagte er. Musk sagte, dass sie eine Chance haben, das gleiche wie ein bestehendes Dach zuzüglich der Nebenkosten zu kosten.

Cyberpunk Truck

Musk enthüllte keine neuen Informationen über die bevorstehende Abholung, obwohl die Präsentation des Unternehmens sie als "Cyberpunk Truck" bezeichnete. Musk sagte, dass er hofft, den Pickup zu enthüllen, der später in diesem Sommer aus einem Science-Fiction-Film stammt.

Musk wiederholte frühere Behauptungen für den Tesla-Pickup, dass er einen anderen Formfaktor als andere Lkw haben wird, den Fähigkeiten des Ford F-150 entspricht und dennoch ein besserer Sportwagen als ein Basis-Porsche 911 ist. „Wir haben viel Zeit mit dem Entwerfen verbracht Der Pickup… Ich denke, es wird großartig und ich denke, es ist das coolste Auto, das ich je gesehen habe “, sagte er und fügte hinzu:„ Im schlimmsten Fall werden wir einen normal aussehenden Truck bauen… kein Problem, wir weiß, wie diese aussehen. "

Image

Tesla Semi frühe Skizzen zeigen möglicherweise eine Vorschau des Designs des Tesla-Pickups

Musk gab außerdem bekannt, dass das Unternehmen einen Investorentag für Batterien und Antriebsstränge plant, an dem weitere Einzelheiten zur Übernahme von Maxwell Technologies bekannt gegeben werden, die mit der Skalierung der Zellproduktion und der Kostensenkung zusammenhängen. Und schlug vor, dass das Unternehmen bei Bedarf sogar in den Bergbau involviert sein könnte.

"Es macht nicht viel Sinn, die Produktkomplexität zu erhöhen, wenn wir nicht genug Batterien haben", sagte Musk. "Wir könnten in das Bergbaugeschäft einsteigen, ich weiß nicht … Wir werden alles tun, um sicherzustellen, dass wir so schnell wie möglich skalieren können."

Marktstärken und kein „Nachfrageproblem“

Musk wies darauf hin, dass Tesla im vergangenen Jahr so ​​viele Autos hergestellt hat wie in seiner gesamten Geschichte bis dahin - und dass das Tesla Model 3 das umsatzstärkste Auto auf dem US-Markt ist, unter allen Fahrzeugen einschließlich Luxusmarken. Er behauptete, dass das Modell 3 in seiner Klasse die Mercedes-Benz C-Klasse, den BMW 3er, den Audi A4 / S4 und den Lexus [IS] zusammen übertrifft.

Image

2019 Tesla Model 3 Leistung

Tesla behält einige technische Stärken bei, die sich direkt in Produktstärken niederschlagen. Musk bemerkte die Effizienz seiner Fahrzeuge und dass keine andere Marke die Reichweite des Modells S überschritten hat, als es 2012 auf den Markt kam. „Es ist ein Beweis für das Tesla-Ingenieurteam… vor sieben Jahren ein Auto gebaut zu haben, das es noch nicht gab Reichweite überschritten “, sagte Musk und fügte hinzu, dass es mit stetigen Verbesserungen der Reichweite nicht lange dauern wird, bis wir ein Auto mit einer Reichweite von 400 Meilen haben.

Der CEO erklärte auch, dass Tesla kein Nachfrageproblem habe und immer noch nicht genug Autos produzieren könne, um die Nachfrage zu befriedigen. "Wir haben auf jeder Ebene einen ordentlichen Schuss in einem Rekordquartal", sagte Musk, der hinzufügte, dass 90 Prozent von Nicht-Reservierungsinhabern stammen.

Vegan, aquatisch

Die Tierschutzorganisation PETA erkundigte sich nach Teslas fortgesetzter Verwendung von Leder im Lenkrad und wies darauf hin, dass die Tierhaltung (einschließlich der Lederindustrie) aus Gründen der Besorgnis der EV-Fahrer über die CO2-Emissionen mehr Treibhausgase ausstößt als alle Transportmittel der Welt zusammen.

Image

Tauch-Lotus-Esprit von James Bond-Streifen 'Der Spion, der mich liebte'

Musk antwortete, dass sie laut Tesla kurz davor stehen, ein Lenkrad ohne Leder zu haben, das beheizt wird, und bestätigte, dass das Modell Y wie versprochen vegan sein wird, mit Sonderbestellmöglichkeiten für das Modell S und X.

Aber das war nicht die ungewöhnlichste Frage. Als Musk nach Wasserautos gefragt wurde, bestätigte er, dass Tesla tatsächlich ein Design für ein U-Boot-Auto hat.