Anonim

Laut einem aktuellen Bloomberg-Bericht hat China einen solchen Vorsprung bei Elektrofahrzeugen aufgebaut. Das Land versucht, ihn zurückzurufen.

Das Land ist als der weltweit größte Markt für Elektroautos bekannt geworden, auf den etwa 3 Prozent der 28 Millionen Autos pro Jahr entfallen. Dies verdreifacht den Prozentsatz des fast doppelten Umsatzes in den USA Anreize für Elektroautos mit einem Steuerrabatt von 7.500 US-Dollar und anderen Steueranreizen. (Das Land hat diese Rabatte in diesem Jahr halbiert.)

Daraus entstanden 486 Elektroautounternehmen im Land. Jetzt plant China, diese Zahl zu senken, um eine Finanzblase zu vermeiden, wie sie die Dotcom-Industrie Anfang der 2000er Jahre erfasste.

Elektroautos mit Standardmotoren und Batterien sind zumindest für neue Unternehmen billiger und einfacher zu konstruieren als Autos mit innerer Verbrennung. Und sobald sie entworfen und eine Lieferkette eingerichtet sind, macht es die Auftragsfertigung einfach, sie in China bauen zu lassen.

Da die Konkurrenz etablierter ausländischer Autohersteller wie Tesla und Volvos Polestar für Unternehmen wie Kandi Motors und Yoto Auto zunimmt, setzt die chinesische Regierung Regeln um, die nur Autoherstellern ab einer bestimmten Größe die Erlaubnis erteilen, ihre Fertigung an Vertragsfabriken auszulagern.

Autohersteller müssen:

- in den letzten zwei Jahren mehr als 15.000 Elektroautos gebaut haben,

- in den letzten drei Jahren mehr als 580 Millionen US-Dollar (4 Milliarden Yuan) in China investiert haben, oder

- über ein eingezahltes Kapital in Milliardenhöhe verfügen.

Bestehende externe Fertigungsaufträge müssen 50.000 Fahrzeuge pro Jahr abdecken, und Start-up-Autohersteller können Fertigungsvereinbarungen mit nicht mehr als zwei Fertigungsunternehmen unterzeichnen.

Die Regeln sollen sicherstellen, dass Chinas Elektroautohersteller die Größenordnung haben, um mit der ausländischen Konkurrenz profitabel zu konkurrieren, teilten Quellen, die mit den Regeln vertraut sind, Bloomberg mit.