Anonim

Überqueren Sie die Allgegenwart, eine Pizza mit dem Formfaktor (und dem Gewicht) einer Ersatz-Kanister mit Kraftstoff zu bestellen, und Sie sind nah an dem, was das Startup SparkCharge mit seinem neuen modularen Ladesystem zu produzieren versucht.

SparkCharge ist ein Startup, das 2018 beim 43North Pitch-Wettbewerb den höchsten Preis in Höhe von 1 Million US-Dollar gewann. Ziel war es, ein ultraschnelles Laden zu schaffen, um die Lücken zu schließen, die durch den Mangel an Ladeinfrastruktur in einem modularen Produkt entstanden sind. ziemlich leicht und leicht zu transportieren.

Dieses bisher unbenannte Produkt, das bisher als „tragbare, ultraschnelle, modulare Ladeeinheit für Elektrofahrzeuge“bezeichnet wurde, lieferte SparkCharge letzte Woche im Rahmen eines Demo-Tages für seine derzeitige Basis, die behauptet, der größte Inkubator für Cleantech-Startups in der EU zu sein US-Greentown Labs in Somerville, Massachusetts.

Das Lademodul wiegt offiziell 19, 8 Pfund, während das Batteriemodul 48, 4 Pfund wiegt. Beide sind ungefähr 24 x 13 x 9 Zoll groß, was sie ungefähr so ​​groß wie einen großen Handgepäckkoffer macht - also eine Größe, die problemlos in den Laderaum von nahezu jedem Fahrzeug passen sollte.

Image

Modulares Schnellladesystem SparkCharge

Das System verfügt über ein Batteriemodul, das 3, 5 Kilowattstunden (3, 2 kWh nutzbar) hält und eine maximale Dauerleistung von 20 kW liefern kann. Das Lademodul ermöglicht einen maximalen Dauerausgang von 40 Ampere und maximal 500 Volt.

Zur Energiespeicherung sind die Einheiten mit kleinen zylindrischen Lithium-Ionen-Zellen im 18650-Format verpackt - dem „Standard“-Format, das beispielsweise im Tesla Model X und Model S verwendet wird -, aber das Unternehmen behauptete gegenüber Green Car Reports, dass „dies der Fall ist Nicht die geheime Sauce, mit der unser Ladegerät alle 60 Sekunden mit einer Geschwindigkeit von 1 Meile aufgeladen werden kann. “

SparkCharge hat seine Lösung modular entwickelt - das heißt, Sie können so viele Batteriemodule stapeln, wie Sie möchten - und das Gerät ist eines der ersten Ladegeräte auf dem Markt, das nicht an eine netzgebundene Station angeschlossen ist.

Das Unternehmen spricht derzeit von „einigen der bedeutendsten Namen der Automobilindustrie“. Es könnte mehrere Szenarien für die Verwendung einer solchen Lösung geben - beispielsweise eine On-Demand-Lösung für die Lieferung von Pizza, die über Telefone oder intelligente Geräte bestellt wird. als Instrument zur Pannenhilfe; oder als Vorteil für den Concierge-Service einer Marke.

Image

Rivian Hilfsbatterie

Obwohl die SparkCharge-Einheiten möglicherweise an Kunden verkauft werden - oder möglicherweise mit einem Fahrzeug ausgestattet werden -, ähnlich wie die kürzlich bestätigte Rivian-Hilfsbatterielösung, sieht SparkCharge sie als etwas an, das durch Pannenhilfe oder durch Sie bereitgestellt wird würde über eine Smartphone-App bestellen.

"SparkCharge schließt die Lücke zwischen Besitzern von Elektrofahrzeugen und Ladestationen, indem es die Wahrnehmung und die Art und Weise ändert, wie Besitzer von Elektrofahrzeugen ihre Fahrzeuge aufladen", sagte Joshua Aviv, CEO von SparkCharge. "Wir glauben, dass wir dem Elektrofahrzeugmarkt helfen können, schneller zu wachsen."

Das Unternehmen sagt, dass es mit seiner Lösung Elektrofahrzeuge mit einer Geschwindigkeit von 1 Meile pro Minute aufladen kann. Laut Datenblatt des Unternehmens unterstützt die DC-Schnellladehardware CHAdeMO-Protokolle und wird in Kürze CCS (Combo) unterstützen.