Anonim

Toyota stellt den Verkauf mehrerer Hybridmodelle in Übersee ein, sagt jedoch, dass dies keine Auswirkungen auf die US-Aufstellung hat. Harley-Davidson gibt einen neuen Ladevertrag mit Electrify America für sein LiveWire-Elektromotorrad bekannt. Volkswagen baut neue Partnerschaften mit Batterielieferanten auf. Und die Formel E schließt ihre zweite Saison in New York City ab. All dies und mehr zu Green Car Reports.

Nachdem Toyota in seiner Lieferkette für mehrere beliebte Modelle fehlerhafte Bremsteile gefunden hatte, stellte Toyota den Verkauf von RAV4, Camry, Prius, Corolla Schrägheck, Lexus ES 300h und UX350h in einigen Märkten in Übersee, einschließlich Australien, ein. Das Unternehmen hat eine Untersuchung eingeleitet, verkauft die Modelle jedoch vorerst weiterhin in den USA.

Im Monat vor dem Verkauf seines ersten Elektromotorrads gab Harley-Davidson eine Vereinbarung bekannt, wonach zwei Jahre lang kostenlos bei Electrify America-Ladegeräten aufgeladen werden soll, wenn im ersten Jahr das neue LiveWire-Elektromotorrad gekauft wird.

Da die Versorgung mit Elektroautobatterien in der Autoindustrie immer knapper wird, bietet VW Darlehensgarantien und andere Anreize an, um den Zugang zu neuen Batterieversorgungen im Wert von fast 50 Milliarden US-Dollar bis 2028 sicherzustellen.

Die Formel E beendete ihre erste Saison mit neuen Autos mit größerer Reichweite und krönte am vergangenen Wochenende in Brooklyn, New York, einen Champion.

Nachdem Windkanaltests Design-Updates vorangetrieben hatten, gab Pininfarina einen ersten Blick auf den neuesten elektrischen Hyperauto-Prototyp von Batista.

Schließlich haben sich das Mitfahrunternehmen Lyft und das selbstfahrende Startup Aptiv mit der National Federation of the Blind zusammengetan, um kostenlose Fahrten für Blinde anzubieten, um auf die Notwendigkeit selbstfahrender Autos und Mitfahrgelegenheiten aufmerksam zu machen.