Anonim

Da sich Autohersteller über Materialien und Vorräte an Elektroautobatterien ärgern, ist es möglicherweise kein Lithium, das Führungskräfte nachts wach hält.

Ein neuer Bericht von Bloomberg zeigt, dass die Preise für Nickel der hohen Klasse 1 - hochrein und in einigen Batterien für Elektroautos erforderlich - seit Ende 2018 an der Londoner Metallbörse um mehr als 35 Prozent gestiegen sind.

Peter Bradford, Vorstandsvorsitzender des australischen Nickelherstellers Independence Group NL, sagte, dass die Serienproduktion neuer EV-Modelle und Plug-in-Hybride zunimmt und Tesla daran arbeitet, seine neue chinesische Fabrik online zu bringen Bloomberg.

Nickel ist nicht in allen Batterien von Elektroautos ein notwendiger Bestandteil, aber es ist ein wesentlicher Bestandteil der Verbindung, aus der die erfolgreichsten Lithiumbatterien für Kraftfahrzeuge bestehen. Auto- und Batteriehersteller fügen den Batterien Verbindungen aus Nickel, Mangan und Kobalt hinzu, um die Batteriekathoden zu stabilisieren. Dadurch halten die Batterien länger und sind weniger anfällig für thermisches Durchgehen, was zu Bränden führen kann.

Image

Tesla Model 3 Allradantrieb Performance rollt in einer temporären Struktur von einer neuen Montagelinie

Die Mengen dieser Materialien variieren und sind Eigentum jedes Autoherstellers und Batterielieferanten. Die meisten kommerziellen Batteriechemiker nennen Nickel jedoch eine notwendige Komponente, um stabile, langlebige und leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien herzustellen.

Solch hochwertiges Nickel ist auch ein Hauptbestandteil in Nickel-Metallhydrid-Batterien, die noch in vielen Hybriden verwendet werden. Nickel bleibt auch für andere Produkte wie Edelstahl gefragt.

Bloomberg New Energy Finance prognostiziert, dass sich die Nachfrage nach Nickel bis 2030 um das 16-fache vervielfachen wird, und die Hälfte davon wird voraussichtlich in Batterien fließen.

"Der dramatische Preisanstieg, den wir gesehen haben, wird im Vergleich zur Zukunft an Bedeutung verlieren", sagte Bradford gegenüber Bloomberg.

Experten auf verwandten Gebieten haben auch Bedenken hinsichtlich der Versorgung mit Kobalt geäußert, von dem einige sagen, dass es das kritischste Element für das Gleichgewicht zwischen Leistung und Stabilität in Batterien ist. Kobalt wurde historisch hauptsächlich in der Demokratischen Republik Kongo abgebaut, wo es mit Kinderarbeit in Verbindung gebracht wurde. Autohersteller haben Fortschritte gemacht, um Quellen für sozial verantwortliches Kobalt zu entwickeln.

Während einige Autohersteller auf einen Mangel an Lithiumbatterien gestoßen sind und es unklar ist, ob ausreichend Lithium rechtzeitig online gehen wird, um die steigende Nachfrage der Autohersteller zu befriedigen, haben einige Lithium-Bergbauunternehmen Bedenken hinsichtlich kurzfristiger Preissenkungen geäußert, da bereits neue Minen online gegangen sind Eine große Anzahl von Elektrofahrzeugen kommt an.