Anonim

Welches Auto wird das erste sein, das Apple Music Streaming enthält?

Welche Tesla-Produkte waren angeblich mit Bränden verbunden?

Dies ist unser Rückblick auf die Woche in umgekehrter Richtung - genau hier bei Green Car Reports - für die Woche bis zum 23. August 2019.

Vergessen Sie die Augustflaute. Diese Woche brachte viele Neuigkeiten über neue Elektroautos, signifikante Verbesserungen und eine bessere (und schlechtere) Integration des Ökosystems der Elektroautos.

Image

2020 Chevrolet Bolt EV

General Motors kündigte an, die Reichweite des Chevrolet Bolt EV für 2020 auf 259 Meilen zu erhöhen.

Porsche gab einen detaillierten Einblick in das Interieur seiner kommenden Taycan-Elektro-Limousine, die am 4. September offiziell verbeugt werden soll. Das vegane Interieur mit fünf Bildschirmen wird erstmals den neuen Apple Music-Streaming-Service nutzen, der in ein Auto integriert ist zu einem Rekord-Hochgeschwindigkeits-Distanzlauf, der die Ladegeschwindigkeit des Autos demonstrierte.

Image

Porsche Taycan Armaturenbrett

Tesla machte auch Nachrichten, aber weniger auf gute Weise. Walmart verklagte das Unternehmen wegen der Installation von Solarmodulen in seinen Geschäften, die angeblich in Brand geraten waren - in derselben Woche, in der Tesla ein neues Mietprogramm für Solarmodule für Hausbesitzer angekündigt hatte.

Rivian gab bekannt, dass sein neues elektrisches Sportgerät R1S mit vier Dachoptionen ausgestattet sein wird - keine davon mit einem Glasschiebedach, das sich auf Knopfdruck öffnen lässt.

Image

Rivian R1S

Andere Autohersteller kündigten neue elektrische Modelle und Konzepte an oder deuteten sie an. Insider stellten fest, dass Ford für 2023 an zwei weiteren mittelgroßen elektrischen SUVs arbeitet, einem für Ford und einem für Lincoln.

Einige deuteten auf neue Konzepte oder sogar Serienautos hin, die diesen Herbst auf die kommenden Autoausstellungen zusteuerten. Mercedes-Benz enthüllte das zweite Modell seiner neuen elektrischen EQ-Reihe, den EQV-Elektro-Van, der nächsten Monat in Frankfurt debütieren soll. Hyundai zeigte auch Teile einer neuen Designsprache, die das Unternehmen für Elektroautos plant.

Image

VW ID Familie

Insider von Volkswagen gaben uns den Hinweis, dass das Unternehmen an einem sechsten Modell seiner neuen ID-Serie von Elektroautos arbeitet, das auf der Los Angeles Auto Show im November vorgestellt werden soll. Das Auto könnte die Einstiegs-ID 2 für den nordamerikanischen Markt sein.

Trotz all seiner Elektroautoplanung wurde VW immer noch von einer weiteren Enthüllung über seinen Dieselemissionsskandal getroffen. Ein deutsches Gericht stellte fest, dass die Autos auch nach einem Software-Update die deutschen Abgasnormen noch nicht vollständig erfüllen.

In den USA hat ein ausführlicher Bericht in der New York Times gezeigt, dass ein Deal, den Kalifornien den Autoherstellern anbietet, bei der EPA und der NHTSA für Chaos sorgt, wenn die Trump-Regierung versucht, die Vorschriften zur Kraftstoffeinsparung zurückzunehmen.

Image

Elektrifizieren Sie America 350 kW Ladegeräte im Home Depot in Chicopee, Mass.

Ein neuer Roaming-Vertrag zwischen EVgo und Electrify America bringt das Netzwerk der verfügbaren Ladegeräte für Nicht-Tesla-EV-Treiber der Parität mit den Superchargern von Tesla viel näher. Unsere Analyse zeigt jedoch, dass für diese Treiber altmodische CHAdeMO-Ladegeräte immer noch viel praktischer sind als solche, die den neueren CCS-Standard verwenden.

Zwei neue Verbraucherstudien, die diese Woche veröffentlicht wurden, zeigen, warum so viele Autokäufer sagen, sie wollen einen Elektrofahrzeug, sind aber zu nervös, um den Abzug zu betätigen. Eine Umfrage von Autolist beschuldigt dieselben Faktoren, die die Einführung von Elektrofahrzeugen seit Jahren behindert haben: Preis, Reichweite und Zugang zu Gebühren. Volkswagen schlug vor, dass Fokusgruppen viele der gleichen Hindernisse festgestellt haben, jedoch mit größerem Optimismus, dass Autohersteller und Gesellschaft viele davon überwinden werden.

Wir hoffen, dass dies der Fall ist.