Anonim

Der in Kalifornien ansässige Elektroautohersteller Tesla hat von der Nation mit dem weltweit größten Automarkt China einen Schub erhalten.

Im Rahmen einer am Freitag vom Ministerium für Industrie und Informationstechnologie des Landes veröffentlichten Erklärung erhält Tesla eine Befreiung von einer 10-prozentigen Kaufsteuer.

Die Nachricht, die Teil einer umfassenden Politik für inländische Elektrofahrzeuge ist, kommt nach einem Besuch von Elon Musk in der Gigafactory 3 des Unternehmens in Shanghai und zuvor einer weit verbreiteten KI-Debatte mit Jack Ma, dem Gründer von Alibaba. auf der Weltkonferenz für künstliche Intelligenz.

Laut China Daily wurde Tesla am 20. August auch in die Pilot-Freihandelszone von Shanghai aufgenommen - ein Schritt, der dem Unternehmen einen weiteren finanziellen Vorteil verschafft.

Tesla hat bereits einen von der chinesischen Regierung favorisierten Status erreicht. Produktionsstätten ausländischer Autohersteller in China mussten traditionell 50/50 Joint Ventures mit lokalen Autoherstellern bilden, aber Tesla ist das erste Unternehmen, das eines selbst betreibt - im Rahmen einer speziellen Kooperationsvereinbarung, an der die Regierung bis zu einem gewissen Grad beteiligt sein wird. Die Gigafactory 3, wie Tesla sie nennt, läuft hoch, um später in diesem Jahr mit der Produktion der Limousine Modell 3 zu beginnen.

Die neue Umsatzsteuerbefreiung deckt die gesamte aktuelle Produktpalette ab: Tesla Model S, Model X und Model 3. Tesla hat angekündigt, das Modell 3 und die bevorstehende Modell Y-Frequenzweiche lokal in China für den chinesischen Markt mit höheren Margen zu bauen erwartet für diese Fahrzeuge als für die Tesla-Marken in den USA