Anonim

Die Bewegung "Recht auf Reparatur" soll dazu beitragen, die Eigentümer vor den Bemühungen der Autohersteller zu schützen, Reparaturen ohne den besonderen Zugang des Herstellers zu Werkzeugen, Teilen und Diagnosen schwieriger oder komplizierter zu machen.

Bisher hat das Tesla nicht davon abgehalten, genau das mit seinen ursprünglichen Roadstern zu tun. Aber es hat Carl Medlock nicht davon abgehalten, der ursprünglich von 2009 bis 2013 eine Serviceschulung für den Roadster in Tesla absolvierte.

James Whittaker, ein angesehener Ingenieur bei Microsoft, der Carl als „berühmt unter den Roadster-Besitzern“und als „Held“der Tesla-Community bezeichnete, begrüßte kürzlich in einem CNBC-Video, in dem Medlocks Geschäft in Seattle vorgestellt wurde, seine Detailgenauigkeit. Und David Vaskevitch, von 1986 bis 2009 ehemaliger CTO von Microsoft, bemerkte, wie sehr Carl liebt, was er tut.

Tesla schickte Medlock eine Unterlassungserklärung, und es werden ihm keine Teile verkauft, also stellt er die Teile selbst her - neue Hauben zum Beispiel aus Kohlefaser. Er hat auch keinen Zugang zu Diagnosesoftware.

Medlock sagt, dass er versteht, warum Tesla Mechaniker aus dem Geschäft ausschließt, argumentiert jedoch, dass sie ein Zertifizierungsprogramm starten sollten. Elektrofahrzeuge sind für traditionelle Autohaus-Serviceabteilungen oder Service-Shops als Einnahmequellen nicht sehr sinnvoll, da ihnen die teuren, arbeitsintensiven Artikel wie Motoren und komplexe Getriebe fehlen.

Die Geschichte ist nicht ganz einzigartig. YouTube-Star Rich Rebuilds hat das Model S durch Bergungsautos kennengelernt und ein Geschäft eröffnet.

Image

Tesla Roadster Sitze

Whittaker sagte, dass es wahrscheinlich einen Eigentümer in der Gegend von Seattle gibt, der den Tesla-Service nutzt, aber der Rest geht an Medlock.

Tesla hat Anfang dieses Jahres seinen Serviceprozess durch den verstärkten Einsatz von Pannenhilfe optimiert. Es gibt kein spezielles Serviceprogramm für frühe Roadster-Besitzer, und das Unternehmen hat nicht auf eine Anfrage von Green Car Reports bezüglich des von Tesla beabsichtigten Support-Fensters für den Roadster geantwortet.